Neuseeland – Unterwegs in Mittelerde

Neuseeland ist von Europa aus gesehen das Land welches am weitesten entfernt liegt. Würde man weiter als Neuseeland reisen wollen, so befände man sich wieder auf dem Rückweg: nur eben auf der anderen Seite der Erde. Um genauer zu sein: 18.500 Kilometer sind es bis Neuseeland. Die lange Anreise wird aber belohnt: Neuseeland besticht durch eine gewaltige Natur. Nicht umsonst wählte Peter Jackson Neuseeland als Filmkulisse für die Verfilmung Der Herr der Ringe.

Märchenhafte Wälder wechseln sich mit unendlichen Weiten, Schneebedeckten Gebirgszügen, tiefen Fjorden und tropischen Stränden ab. Und das alles auf engstem Raum: Neuseeland erstreckt sich gerade mal auf zwei Inseln: Die Nordinsel „Te Ika-a-M?ui“ (Maorisch: „Der Fisch des Maui“) und die Südinsel „Te Wai Pounamu“ (Maorisch: „Jadewasser“).Die Städte Auckland und Christchurch sind die beiden größten Städte Neuseelands und werden oft als Ausgangspunkt für Reisen mit dem Bus oder dem Wohnmobil genommen.

In Auckland ist vor allem die Skyline mit dem markanten Sky Tower einer der bekanntesten Sehenswürdigkeit. Auckland wird oft auch „City of Sails“ (Stadt der Segel) genannt: Grund hierfür ist die Begeisterung der Einwohner für das Segeln. Auf die 1,3 Millionen Einwohner kommen immerhin fast 2.000 Boote. Christchurch besticht hingegen durch eine gemütliche Atmosphäre, besonders die Altstadt mit der Christ Church Cathedral ist bei Touristen beliebt Fotomotif.

Das eigentliche Highlight Neuseelands ist die einzigartige Landschaft. Beinahe hinter jeder Kurve und hinter jedem Hügel wechselt das Landschaftsbild. Befand man sich soeben noch in einer hügeligen grünen Wiesenlandschaft, so findet man sich im nächsten Augenblick in einer spektakulären Gebirgslandschaft wieder. Dank der geringen Größe Neuseelansds ist das Meer nie weit entfernt. Nirgendwo sonst kann man morgens am heißen Strand neben seinem Kanu mitten im Abel Tasman National Park liegen, mittags den Fox Gletscher oder den Franz Josef Gletscher besteigen und sich abends mit den Einheimischen, auch Kiwis genannt, über den bevorstehenden Bungee Jump am nächsten Tag in Queenstown unterhalten.

Weitere Sehenswürdigkeit ist der Tongariro National Park mit seinen drei noch aktiven Vulkanen auf der Nordinsel. Auf der Nordinsel lohnt sich auch ein Tagestrip an die Nordspitze zum Cape Reinga. Auf der Südinsel bietet der Mount-Cook National Park und das Fjordland Reisenden eine große Auswahl an Wanderwegen. Highlight der Südinsel ist der Milford Sound.Wer einen Ausgleich zur Ruhe der Natur sucht dem sei in Queenstown garantiert beholfen. Hier können sich Reisende auf beliebige Art ihren ganz persönlichen Adrenalin Rausch holen. Neben der Bilderbuchlage am Wakatipu See bieten zahlreiche Veranstalter Extremsportarten wie Rafting, Bungee Jumping, Jetbootfahren, Canyonswinging, Skydiving, Heliski oder Canyoning an. Queenstown verfügt zudem über ein ausgiebiges Nachtleben. Und nicht zu vergessen: Hier gibt es angeblich den besten Hamburger der Welt im berühmten Fergburger Restaurant.

Neuseeland ist fast ausschließlich mit dem Flugzeug zu erreichen mit Zwischenstopp in Asien und Australien. Ein Zwischenstopp in Sydney ist meist schon im Flugpreis enthalten und bietet besonders Durchreisenden eine willkommende Abwechslung. Die beste Art Neuseeland zu erkunden ist entweder mit dem Mietwagen oder mit einem Wohnmobil. Auch wenn in Neuseeland das Wildcampen für eine Nacht erlaubt ist, so bevorzugen doch viele Reisende einen der zahlreichen Campingplätze in Neuseeland.

© TextArt – Fotolia.com

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: video games | Thanks to Weihnachtsgeschenke Ideen, SUV and game videos

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de